In vielen Schmuckstücken sind "Schmucksteine" oder Edelsteine verarbeitet.
Bei modernen Juwelen lässt sich Echtheit und der Wert der verarbeiteten Steine oft durch beigelegte Zertifikate oder Rechnungen nachweisen.

Bei altem Schmuck, vielleicht geerbten Stücken ohne Gutachten, kann die Echtheit der Edelsteine und somit auch der Wert nur vom Fachmann festgestellt werden. Reinheit, Farbe, Schliff und Fundstätte eines Edelsteins sind nur einige Kriterien, die mit Erfahrung und hochpräzisen technischen Geräten diagnostiziert werden können, um die Qualität und den Wert von Diamant, Smaragd, Rubin, Saphir & Co. zu ermitteln.

Für den Laien sei noch erwähnenswert, dass echte Edelsteine ein Vielfaches des Goldpreises eines Schmuckstückes ausmachen können.
Ein echter Diamant mit einem Gewicht von 0,2 Gramm und einem Durchmesser von nur 6,5 Millimeter hat bereits 1 Karat, und kann je nach Qualität einen Preis von mehreren tausend Euro kosten!

Zumeist verfügen Goldankäufer über keinerlei Erfahrung in Bezug auf Edelsteinschmuck oder gar antiken Kostbarkeiten.
Um fundiertes Wissen zu erlangen, benötigt es eine mehrjährige Ausbildung zum Gemmologen!
So ist es nicht verwunderlich, dass edle Stücke einfach zerstört werden, um Gold für Recyclingzwecke zu erhalten.

Wir verfügen über ein hochmodernes Edelsteinlabor, geführt von einem ausgebildetem Gemmologen und Diamantgutachter!

Schmuck, darin enthaltene Edelsteine bzw. Schmucksteine werden diagnostiziert und folglich bewertet.
Wir informieren Sie über Art bzw. Qualität der Materialien.

Diamanten im Schmuckhandel

Der Diamant ist unumstritten der "König der Edelsteine".
Diamanten zur Veredelung von Schmuckstücken werden in verschiedensten Farben und Schliffen verarbeitet.
Die wohl bekannteste Form ist der "Brillantschliff". Weitere Diamantschliffe sind Oval-, Marquise-, Herz-, Tropfen-, Trillion-, Carré- und Prinzessschliff, um nur einige zu nennen. Und es kommen immer neue hinzu.

Natürliche Diamanten werden häufig behandelt, um die Farbe und das Erscheinungsbild zu verbessern.
Angewendet werden Laserbohrungen, Rissfüllungen, Beschichtungen, künstliche Bestrahlungen, Hochdruck- und Hochtemperaturverfahren (HPHT). All diese Kriterien müssen erkannt werden, um den Wert eines Diamanten festellen zu können.


Die vier wichtigsten Kriterien zu Qualitätsbestimmung (Diamant/Brillant):

Die 4 C's:

CARAT (Gewicht)

CLARITY (Reinheit)

COLOR (Farbe)

CUT (Schliff)

Ein Brillant ist ein geschliffener Diamant im Brillantschliff mit mindestens 57 Facetten.

In unserem Labor werden Diamanten nach den international gültigen 4 C‘ s graduiert:

Carat – Gewicht in Carat
Clarity – Reinheit
Color – Farbe
Cut – Schliffart und Qualität

Wir stellen Ihnen aus:

Voll- und Teilgraduierungen
Schmuckzertifikate
Schmuckgutachten